FC A11 Rapid Oberlaa

… die oide Oberlaaer Fahne darf niemals untergehen

  • Stacks Image 1615

    Caption Text

    Link
  • Stacks Image 1616

    Caption Text

    Link
  • Stacks Image 1617

    Caption Text

    Link
NACHWUCHS - MANNSCHAFTEN
U16 - SPIELBERICHTE / NEWS

— FOTO anklicken & vergrößern —

Stacks Image 18493

Tabellenführung verspielt

4. Runde; 21. September 2014

Gersthofer SV - A11 - R.Oberlaa (3:1); 3:2

Mit einer schnellen Führung durch einen Elfmeter, fing alles gut an. Danach erhielten wir selbst durch einen Strafstoß den Gegentreffer. Der nächste Strafstoß gegen uns, etwas fragwürdig und dann noch ein reguläres Tor aberkannt. Weiters ein Gegentreffer nach einem vorangegangen nicht geahndeten Foul und Abseitsposition. Und……………
Das ist die Analyse über den Spielleiter.

Zur Mannschaftsleistung: Wieder einmal zu spät angefangen zu spielen, danach kämpferisch und mit Willen voll dabei. Leider aber im Abschluß zu wenige Ideen, selbst mit 2 Spielern mehr, konnten wir uns nicht wirklich in Szene setzen und unsere Angriffe verpufften spätestens im 16er. In der Mannschaft sah man trotzdem den Ehrgeiz zu gewinnen. Heute fehlte es ein bisschen am Glück des Tüchtigen.

Da wir selbst einen Umfaller verzeichnen, konnten wir die Ergebnisse unserer Kontrahenten nicht ausnutzen und somit eine eventuelle Tabellenführung nicht in Anspruch nehmen.

Trotzdem eine passable Leistung und nicht jedes Spiel kann ein Sieg sein.

Kader: Marco L.; Kilian Q.; Andrej C.; Fabian H. (K); Nici B.; Matthias G.; Jakob H.; Marc Bl.; Manuel J.; Christoph B.; Alexander W.; Mathias E.; Aleksander L.; Benedikt U.; Marc Bo.;

Torschützen: Fabian Horvath (P); Kilian Quester

Tolle Moral der Mannschaft

3. Runde; 13. September 2014

A11 - R.Oberlaa - Marswiese (0:1); 3:2

Im heutigen Spiel, traten wir gegen den Aufsteiger der alten Saison an.
Leider gingen wir sehr verhalten in das Spiel. So sahen wir in den ertsen 25. Minuten kein Spiel von unserer Mannschaft, sonder liesen den Gegner zu viele Räume und konnten keine Zweikämpfe gewinnen. Demnach war es abzusehen, das wir bald im Rückstand waren. Nach etwa 25. Minuten, wurde die Mannschaft doch etwas munterer, und so konnten wir doch auch selbst zeigen, dass wir Fußball spielen können. Halbzeitstand: 0:1
Nach einigen Worten in der Pause, eine schnelle Leistungssteigerung abzurufen und durch Umstellung der Mannschaft, hatten wir das Spiel doch im Griff. Aus dem “Nichts” erzielte Marswiese plötzlich das 2te Tor. Nach einem vermeintlichen Handspiel in unserem Strafraum, hatte Marswiese dann die Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen. Aber unser Tormann “Marko” löste nach dem gehaltenen Elfmeter eine richte Angriffswelle in unserer Mannschaft aus. Kurz darauf, gelang uns der Anschlusstreffer. Jetzt oder nie, Alles oder Nichts, stellten wir auf totale Offensive um. Der Gegner wurde derart unter Druck gesetzt, so dass wir das Spiel noch zu unseren Gunsten in einen Sieg umdrehen konnten. Auch ein Eigentor half uns dabei, wobei durch die schöne Hereingabe von Nici ins Getümmel, dies auch etwas verdient war.

Starke moralische Leistung der Mannschaft. Man of the Match: Marko Lucic

Kader: Marko L.; Kilian Q.; Fabian H. (K); Nici B.; Matthias G.; Jakob H.; Marc Bl.; Manuel J.; Christoph B.; Marc Bo.; Alexander W.; Stefan St.; Aleksander L.; David J.; Munkh U.; Peter S.;

Torschützen: Alexander Weinhofer (2x);

Glücklicher Meisterschaftsbeginn

2. Runde; 06. September 2014

Ankerbrot - A11 - R.Oberlaa (1:1); 2:3

Eigentlich sind wir ganz gut in unser erstes Meisterschaftsspiel gestartet. Schon in der 6. Minute, durften wir über ein Tor unserer Mannschaft jubeln. Leider flaute unser Spiel danach etwas ab und hatten eigentlich nur mit dem schnellen Stürmer von Ankerbrot unsere Probleme.
Von einem ordentlichem Spielaufbau, war nicht viel zu sehen. Phasenweise, spielten die Torhüter ein eigenes Spiel. Ohne nennenswerte Aktionen gingen wir mit 1:1 in die Pause.

In der zweiten Hälfte, hatten wir den Stürmer von Ankerbrot besser im Griff und auch unser Spiel wurde etwas besser. Resultierend daraus, konnten wir erneut in Führung gehen. Leider hielt diese nicht allzu lange. Nach dem Ankerbrot ab der 72. Minute nur mehr mit zehn Feldspielern am Platz war, kreierten wir noch einige gute Möglichkeiten, die aber alle keinen Torerfolg brachten. Erst eine unglückliche Kopfrückgabe ins eigene Tor eines Ankerbrotspielers, brachte uns die ersten 3 Punkte.

Ein etwas glücklicher Sieg, nach der zweiten Hälfte aber doch verdient erarbeitet.

Kader: Marko L.; Andrej C.; Fabian H. (K); Nici B.; Matthias G.; Jakob H.; Aleksander L.; Marc Bl.; Manuel J.; Chritopher B.; Marc Bo.; Pascal P.; Kilian Q.; Stefan St.; David J.; Benedikt U.

Torschützen: Marc Bolley; Jakob Huber;

Starke Leistung trotz Niederlage

Rapid Oberlaa - Gersthof 2:7 (0:3)

Wer das Ergebnis jetzt liest, denkt wieder wir waren Chancenlos, aber so dumm es klingt, über weite Strecken des Spiels waren wir sogar die überlegene Mannschaft. Das Spiel begann leider wie so oft praktisch mit Anpfiff mit 0:1. Nach einem Foul aus ca. 18 Meter und dem darausfolgenden Freistoß waren wir mit 0:1 im Rückstand und auch das 0:2 bekamen wir durch einen Freistoss, wobei, bei beiden Toren Pascal (der ansonsten der sichere Rückhalt war ) nicht gut aussah. Aber davon unbeeindruckt SPIELTEN wir munter drauf los und hatten auch an diesem Tag mehr als genug Torchancen. Leider haben wir bei diesen Situationen derzeit auch nicht das dafür notwendige Selbstvertrauen, noch das nötige Glück. So kam es wie es kommen musste und wir bekamen kurz vor der Pause leider noch das 3:0. Die Burschen waren sichtlich geknickt. Doch wussten sie und das sahen alle heute das sie eigentlich die bessere Mannschaft waren, nur nicht die notwendigen Tore gemacht haben. Aufgeben war heute ein Fremdwort !!!! Voller Elan und mit breiter Brust kamen wir zur 2ten Halbzeit und hatten wieder sehr gute Torchancen die aber entweder ans Aluminium ging, vom gegnerischen Tormann zunichte gemacht oder vergeben wurden. So kam es, das der eher unsichere Schiedsrichter leider bei den Toren zum 0:4 und 2:5,  jeweils Abseitstore des Gegners zulies. Doch auch dies konnte uns heute nicht entmutigen. Endlich trafen auch wir wieder mal ins gegnerische Tor und dies gleich mit einem Doppelschlag Nemanjas. Einmal mit dem Kopf und einmal mit dem Fuss. Danach drückten wir wehement aufs Anschlusstor das uns leider nicht glückte. Im Gegenteil, wie bereits erwähnt bekamen wir das 2te Abseitstor in diesem Spiel und dann musste auch noch Pascal mit Schwindelgefühlen vom Platz als er vom Gegenspieler mit dem Fuss am Kopf getroffen wurde. Marko übernahm die Verantwortung im Tor , hielt einige Bälle bravourös aber durch den Frust und den Ermüdungserscheinungen bekamen wir dann noch die Treffer zum 2:6 und 2:7. Leider gab es zwischendurch immer wieder Härteeinlagen der Gersthofer die zwar 3mal mit Blau geahndet wurden. Teilweise ist dies noch zu wenig gewesen den andererseit hätte man auch ohne weiteres 1 bis 2 Spieler mit rot vorzeitig zum Duschen schicken müssen. Seis drum, “vorbei ist vorbei” und eines muss ich schon sagen bzw schreiben: “Heute sah man keinen Unterschied wer Tabellenfürer ist und wer im unteren Tabellfeld zu finden ist, auch wenns dumm klingt und wir keine Punkte gemacht haben.” BURSCHEN !!!! :“ ALLE 14 GENAUSO stell ich mir vor das man sich füreinander den …… aufreisst. Klingt dumm aber nehmen wir dieses Match als Neuanfang und das positive aus dieser Partie mit, nämlich das Füreinander das Miteinander und das nicht Aufgegeben zu haben, dann läuft vieles positiver als bisher und wir werden auch die notwendigen Punkte machen die wir uns verdienen!!!!!!”
lg euer Trainer

Herzlich Willkommen im U16 Newsbereich

In diesem Bereich werden wir künftig unsere Neuigkeiten veröffentlichen.

Custom Post Images