A11-R. Oberlaa – Gersthof 3:1 (2:0)

Trotz sehr guter Leistung saublöde Niederlage!

30. Runde / 6. Juni 2019


Liebe Oberlaaer Fans und Spieler.

Die Meisterschaft ist (wahrscheinlich Gottseidank für ALLE) für diese Saison zu Ende und die sicher wohlverdiente Pause (bis 15. Juli) ist erreicht. Irgendwie kann oder sollte man mit Tabellenrang 11 zufrieden sein. Aber eben nur „irgendwie“ denn selbst zum Schluss war noch mehr drinnen, von den unnötigen oder verpatzten Niederlagen gar nicht zu schreiben. Denn von der Leistung – auch in spielerischer Hinsicht war gegenüber den letzten Saisonen eine merkliche Verbesserung zu erkennen. Leider konnte ich gesundheits- und altersbedingt nur einen Teil der 15. Matches sehen – aber durch die Hilfe der Trainer Peter Weingartmann und seinem Co. Christian Kastanek war es mir möglich die Matchberichte für die Homepage durchzugeben. Dies in der Hoffnung ein Teil unserer Spieler oder Anhänger haben sie gelesen – sonst wäre die gern verrichtete ehrenamtliche Tätigkeit umsonst gewesen.

Nun, dieses Spiel gegen die nur einen Punkt vor uns liegenden Gersthofer war gegen Schluss etwas komisch. Wir führten mit einer wirklich tollen Leistung von der 10. Minute an durch einen schönen Treffer des schnellen Toby Steiner mit 1:0, hatten im Laufe des Spieles durch die Überlegenheit mehrere gute Chancen die – wie immer fehlt ein Knipser“ – vergeben wurden. Es war ein durchaus akzeptables Match mit Härteeinlagen seitens des Gegners und unserer „Mithilfe“ blieb aber im Rahmen. Dies ca. bis zur 80. Min., als dem bis dahin ausgezeichneten Goalie Bethke ein Lapsus passierte. Wie es genau passierte war schwer zu erkennen, jedenfalls spitzelte man ihm (?) das Leder weg und der vor dem leeren Tor stehende Isildas konnte locker das Leder ins Tor rollen. Die Gersthofner, sonst eher harmlos bekamen plötzlich eine breite Brust und übernehmen das Kommando. Nach einem Foul (von welcher Seite auch immer zuckten die in der Nähe waren den Gegner fast alle (inkl. Trainer) aus und ein riesiges Tohuwabohu entstand wobei der Referee erst etwas spät reagierte und zwei Spielern ROT zeigte. Während unser Ücüncü zornig aber korrekt das Feld verliess übersah Referee Heinzl dass der Gersthofner Täter (?) am Feld blieb und weiterspielte ehe der Assistent Heinzl aufmerksam machte – dann ging auch dieser. Die letzten 5 Min. + Nachspielzeit rannten unsere natürlich nach vorne, der ungerechte Lohn war in der 90. (!!) Min. das 1:2. Natürlich freuten sich die Gersthofner „den Arsch ab“ denn sie konnten nie und nimmer mit einem Sieg rechnen. Wir aber, die bei einem Sieg zwei Punkte vorne gelegen wären waren (no na) gewaltig frustriert noch dazu weil der gegnerische Jubel mehr als laut ausfiel.


Also: wie immer diese Situation abhaken, den Urlaub geniessen und ab Juli mit neuer Power in die Herbstsaison starten.Vielleicht findet man einen Vollstrecker aber ansonst ist das Team tadellos in Ordnung.


DANKE an Spieler samt Trainer und alle Helfer für die teilweise guten Leistungen.


Aufstellung: BETHKE, ÜCÜNCÜ, KRANZ, STEINER, GRGIC, WILLNAUER (58. Bondokic), SCHILLER, ULLREICH, ACKERL (45. Zecevic), SCHWING (85.Weingartmann), Pazanin.


Bis zu den Vorbereitungsmatches alles Gute für Euch alle! Euer old-recky


#A11RapidOberlaa #Gersthof #30Runde #Tore #Fußball #Niederlage #Trainer #Meisterschaftsspiel #Wien #Teams #Aufstellung #Gegner #Mannschaft #Wertschätzung #Zusammenhalt #Kampfmannschaft #RapidOberlaa #Rapid #Punkte #Tabelle #Meisterschaftstabelle #2Landesliga

© A11 Rapid Oberlaa. Alle Rechte vorbehalten. / Konzept/Design by www.erfinderisch.at Impressum / Datenschutz

  • Schwarz Instagram Icon
  • Black Facebook Icon