NAC – A11-R. Oberlaa 4:1 (1:1)

Führung – gute Erste – Schlechte 2. Hälfte!

19. Runde / 16. März 2019


Liebe Oberlaaer Freunde, Spieler, Fans.

Bei aller Wertschätzung unserer Mannschaft (es gibt ja Gottseidank auch Erfolge) muss man einfach schreiben dass wir – wenn wir wie in zweiten Halbzeit SO agieren – wohl die letzten Fans welche nach Nussdorf kamen vertreiben. Es geht nicht darum zu verlieren denn das kann jederzeit passieren aber eine derart hundeelende Leistung abzuliefern (ich schreibe nur von den zweiten 45 Minuten) darf man ruhig als unverständliche Frechheit bezeichnen. Jeder weiss dass ich als Berichteschreiber immer das positive herausstreiche – aber da gibt es leider gar nichts was man gutes zu sehen bekam. Da sind mir wieder einmal die vier (diesmal nicht sieben) gelben Karten vollkommen egal vorausgesetzt man gibt 100 Prozent und reißt sich den Hintern auf. Vorige Woche gegen Fortuna 05 kann man – wenn man in der Nachspielzeit das Remis kassiert – von Pech und gutem Match schreiben doch den diesmaligen Leistungsabfall kann sich wohl keiner erklären. Es steht mir nicht zu nach so wenigen Runden auf unsre Mannen hinzuprügeln doch eines: Mir tut unser nur Trainer Peter Weingartmann leid, dessen Pläne sich plötzlich in Luft auflösten natürlich wird sicher jeder behaupten er habe sich eh` zerrissen und im Fussball gäbe es eben solche Spiele. Aber gesehen hat man nichts schönes. Und das ist das traurige denn wir hätten einen schönen Sprung in der Tabelle nach vorne tun können. Schade! Jetzt geht’s zuhause gegen Stadlau und man kann nur hoffen nicht wieder so einen Schmarr´n zusammenzuspielen sondern wie echte Oberlaaer zu kämpfen und das um jeden Meter Boden (sonst sind wir bald wieder dort wo wir jahrelang herumkrebsten). Danke, das war`s und die Kritik tut mir nicht einmal leid ! Vielleicht erkennt man jetzt den Ernst der Lage. Mir macht es sicher keinen Spass derart herumzumurren!


Zum Match in Kürze: Wir begannen diesmal sehr engagiert und bereits in der 12. Minute gingen wir durch Bane Bondokic mit 1:0 in Führung. Die Leistung war zu diesem Zeitpunkt passabel bzw. gut und NAC hatte nicht viel zu melden. In der 34. Min. gab es allerdings einen Strafstoss gegen uns und Ersoy erzielte das Remis für die Heimelf. Nach der Pause dürften wir einen Schlaftrunk erhalten haben denn plötzlich war alles um 100% negativ. In der 59. Min. erzielte Ersoy seinen zweiten Treffer zum 2:1 und sechs Min. später war es Fischer welcher zum 3:1 einnetzte. Wir waren ab dem 2:1 vollkommen von der Rolle, daher ist das 4:1 (Endstand) in der 89. Min.piepegal. Ich weiss nicht wann unser beleibter Erzfeind Hofer ins Spiel kam aber er zog wie immer die NAC-Fäden. Gut, das war`s und bitte kämpft von der ersten Minute an gegen Stadlau wie die Löwen dann wird Euch keiner böse sein. VIEL GLÜCK UND ALLES GUTE! Diesmal bitte wenn es irgendwie möglich ist 3 Punkte!


Aufstellung: STOCKER, BRUNA, ÜCÜNCÜ, KRANZ,GRGIC, WILLNAUER (72. Butkovic), BONDOKIC, ZECEVIC, SCHILLER, ULLREICH (35. Steiner), BADAWI (62. Ben Nasr)

Ersatz: ET Bethke, Schwing


Euer old-recky


#A11RapidOberlaa #NAC #19Runde #Tore #Fußball #Trainer #Strafstroß #Meisterschaftsspiel #Wien #Teams #Aufstellung #Gegner #Mannschaft #stark #Wertschätzung #Zusammenhalt #Treffer #Halbzeit #Kampfmannschaft #RapidOberlaa #Rapid

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

A11-R. Oberlaa – Gersthof 1:1 (1:1)

Ausgezeichnete Saison – verdienter Lohn Platz 6. U23/Reserve / 25. Mai 2019 Vorerst möchte ich allen Akteuren die am Rang 6 in der U23 Tabelle beteiligt waren und selbstverständlich Euren Trainer Chri

LAC – A11-R. Oberlaa 3:5 (0:4)

Die Landstraßer wurden von uns hinweggefegt! U23/Reserve / 25. Mai 2019 Bei diesem Match kann man vor allem in Halbzeit eins nur positives berichten. Es lief wie auf einer Linie gegen die Hausherren w

© A11 Rapid Oberlaa. Alle Rechte vorbehalten. / Konzept/Design by www.erfinderisch.at Impressum / Datenschutz

  • Schwarz Instagram Icon
  • Black Facebook Icon