NAC – A11-R. Oberlaa 7:1 (2:1)

Sieben auf einen Streich (leider in unsere Kiste!)

U23/Reserve / 16. März 2019


Scheinbar tat uns die vorwöchige Pause überhaupt nicht gut denn die gewaltige Schlappe gegen einen keineswegs unschlagbaren Gegner macht(e) schön langsam unseren recht guten Tabellenplatz zunichte. Aber wie in unserer Kampfmannschaft danach taten wir wirklich alles um auch in der sonst sehr gut eingestellten U23 einen Weg zu finden der nach unten in der Tabelle führt.


Trainer Kastanek ging es sicher so wie Peter Weingartmann danach denn diese miserable und indiskutable Leistung ist mit keinem vernünftigen Grund zu erklären. Es gab keine gravierenden Ausfälle auf die man sich hätte ausreden können, der Platz war wie unserer klein und das einzige was fehlte war der Wille es den Nussdorfern zu zeigen bzw. zu besorgen. Ohne irgend jemanden einzeln zu beschuldigen be-gann es bereits hinten. Goalie Bethke hatte scheinbar einen raben-schwarzen Tag und war genauso beteiligt wie durchweg alle anderen. Es heisst nicht umsonst: ohne Fleiß kein Preis! Und das stimmte diesmal leider haargenau denn das Wörtchen Fleiß war wohl diesmal ein Fremdwort. Vielleicht dachte man: Naja., über die Nussdorfer fahren wir auch so drüber – hatten aber vergessen dass es Teams gibt die Fussball an diesem Tag wesentlich ernster nahmen. Jedenfalls Patsch, diese Ohrfeige saß und man kann nur hoffen dass dies beim immer ehrlichen Engagement vom Trainer eine einmalige Schlappe war. Unser tadelloses Torverhältnis ist auch im Eimer - aber das zählt ja sowieso viel weniger als die verlorenen 3 Punkte.

Nun könntet Ihr Euch freuen denn nächste Woche habt Ihr wieder eine einwöchige Pause denn Stadlau hat ja keine U23. Aber wenn Euch dieses Debakel genauso weh tut wie den wenigen Zuschauern wird sich die Freude über die Pause in Grenzen halten. Was sollen eigentlich unsere Trainer machen? Sie geben ein Konzept durch welches diesmal (?) nicht durchgeführt wurde und dann stehen sie vor der Seitenlinie und ärgern sich grün und blau weil machen können sie garnichts mehr. Dabei stand es in der Pause nur 2:1,es war also alles noch möglich. Das wird doch nicht der Schlaftrunk gewesen sein welchen die KM auch nachher zu spüren bekam?


Spass beiseite, aber ohne Humor geht hier nichts. Doch Ihr habt ja die grosse Chance in 14 Tagen die Scharte auszubessern! Ist doch verständlich, oder? Ihr habt schliesslich schon wirklich tolle Spiele abgeliefert und werdet wohl kaum das Kicken verlernt haben.

So, genug gekeppelt, es könnte ja sein dass die Kritik sowieso bei einem Ohr hinein und beim andern wieder hinausgeht. Die Torfolge hätte ich mir am liebsten erspart, aber es gibt Hompageleser welche trotzdem interessiert sind:


10 Min. 1:0, 31. Min. 1:1 durch Schwing, 38. 2:1, 56. bis 70. Min. 3:1 bis 6:1 (!)

Und der Abschluss war in der 80. Min, das 7:1.


Aufstellung: BETHKE, BOGDANIC, SIMBRUNNER, PROCHASKA, BLEYER, SCHWING (Eid), OMAR, ÖGRETMEN, HAKIMI (Monayajo), BUTKOVIC (Pazanin), GRÖLLER (Avci).

Ersatz: -


SCHÖNE PAUSE – ABER DANN SOLLTE ES LOS GEHEN!

Euer old-recky


#A11RapidOberlaa #NAC #Sieg #Weingartmann #Kastanek #Trainer #Tore #Fußballplatz #Jubel #Tabellenführer #Meisterschaftsspiel #Wien #Teams #Aufstellung #Gegner #Mannschaft #stark #Zusammenhalt #Treffer #Fußballtrainer #Reserve #RapidOberlaa #Rapid

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

A11-R. Oberlaa – Gersthof 1:1 (1:1)

Ausgezeichnete Saison – verdienter Lohn Platz 6. U23/Reserve / 25. Mai 2019 Vorerst möchte ich allen Akteuren die am Rang 6 in der U23 Tabelle beteiligt waren und selbstverständlich Euren Trainer Chri

LAC – A11-R. Oberlaa 3:5 (0:4)

Die Landstraßer wurden von uns hinweggefegt! U23/Reserve / 25. Mai 2019 Bei diesem Match kann man vor allem in Halbzeit eins nur positives berichten. Es lief wie auf einer Linie gegen die Hausherren w

© A11 Rapid Oberlaa. Alle Rechte vorbehalten. / Konzept/Design by www.erfinderisch.at Impressum / Datenschutz

  • Schwarz Instagram Icon
  • Black Facebook Icon