Rückschau Saison 2021/22

Aktualisiert: 20. Juli

Unser sportlicher Leiter Adrian Bleyer zieht Bilanz zur Meisterschaft 2021/22

 

Nachdem am Samstag die Meisterschaft mit der 29. Runde beendet wurde, möchte ich Bilanz ziehen und die Meisterschaft 2021/22 aus sportlicher Sicht Revue passieren lassen.


Der sportliche Leiter Helmut Keiblinger holte im Sommer 2021 einige Spieler zum Verein zurück (z.B. Bogdanic Dejan, Ertl Alexander) bzw. verpflichtete einige neue Spieler. Nach guter Vorbereitung und hervorragendem Start in die Meisterschaft – nach den ersten vier Runden erspielten wir zehn Punkte und standen am 2. Tabellenplatz – riss leider der Faden. Anschließend konnten kaum noch Punkte gesammelt werden und wir erreichten nach Abschluss der 14. Runde mit 13 Punkten den 14. Tabellenrang und waren mit dem Abstieg (2 Absteiger von der 2. Landesliga gem. Meisterschaftsregulativ WFV) konfrontiert.


Mitte Dezember übernahm ich die sportliche Leitung und mir gelang es, das Trainerteam um Peter Weingartmann, von meinem Konzept zu überzeugen und sie waren sofort dazu bereit, trotz schwierigen Voraussetzungen, einen neuen Weg einzuschlagen bzw. den bereits begonnenen weiter mit zu gehen.


Die Übertrittszeit im Winter war äußerst herausfordernd. Nachdem fast alle Sommerzugänge den Verein im Winter 2022 wieder verlassen hatten und die Neuzugänge kaum jemand kannte, setzte kaum jemand einen Euro auf A11 Rapid Oberlaa und wir wurden überall als zweiter Fixabsteiger gehandelt. Jeder sogenannte „Fußballexperte“ verschiedenster Foren tippte regelmäßig auf eine Niederlage des Teams A11 Rapid Oberlaa.

Die sportliche Leitung und das gesamte Trainerteam, aber vor allem die Spieler glaubten immer an ihre Stärken und konnten viele Kritiker eines Besseren belehren.

Nach einer guten Vorbereitung mit wesentlich mehr Trainingsbeteiligung und Einsatzwillen des Teams konnten wir bereits in der 15. Runde (letzte Runde der Herbstrunde) einen klaren und völlig unerwarteten Heimsieg gegen Hellas Kagran verbuchen. Dabei konnte man bereits erkennen, dass die Zugänge wie Mikail Ceri oder Leon Bleyer, die Abgänge mehr als ersetzen konnten und ein neuer Ruck durch das gesamte Team ging.


Mit der Rückkehr der Langzeitverletzten wie z.B. Tobias Steiner oder Gerry Grgic, wurde der Kader der Kampfmannschaft wieder wesentlich dichter und der Kampf um die wöchentliche Aufstellung begann.


Wesentliche Bestandteile des Erfolges aus meiner Sicht waren:

  • Die taktische Einstellung des Trainerteams Peter Weingartmann, Christian Kastanek und Andreas Engelmaier auf den jeweiligen Gegner. Das gute Zusammenwirken zwischen sportlicher Leitung, Trainerteam, Jugendleitung und den Spielern.

  • Die Rückkehr des Führungsspielers Eder Christian nach seiner Verletzungspause und der unbedingte Wille von Bane Bondokic, es den Jungen zu zeigen, wer der Chef am Platz ist.

  • Die hervorragende Zweikampfleistung unserer Abwehrspieler Daniel Kocer, Tobias Winkler, Mikail Ceri, Gerry Grgic, Benny Kranz, Nino Prochaska und der 10. Frühling unseres Handschuhs Thomas Stocker und seinem guten Vertreter Knud Bethke. Dies war ein Garant für die gefundene Stabilität im Abwehrverhalten.

  • Für Kreativität im Mittelfeld sorgten vor allem Fahed Jmal, Christian Eder, Leon Bleyer und Marvin Rathauscher.

  • Die Dauerläufer auf der Außenbahn Marcel Schwing, Marcel Engelmaier, Andreas Lenner und Markus Matejka sorgten ständig für Stress im Abwehrverhalten des Gegners.

  • Unsere Torjäger Bane Bondokic, Tobias Steiner, Meris Maljoki und Matthias Willnauer sorgten für viele tolle Aktionen, Abschlüsse und Tore.

  • Der Aufbau und Einsatz der jungen Spieler wie Leon Priegl, Daniel Landauf, Christoph Papai, Nico Falegas, Paul Ruzowitzky, Ivan Filipovic, Niklas Foitik, Hasan Atakan, Alessandro Scozzari, Veljko Portic, Florian Horvath.

  • Nicht vergessen möchte ich den noch verletzten Marc Bleyer, der einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg im Herbst beigetragen hat, auf dem Weg der Besserung ist und im Sommer wieder einsatzbereit zum Team stoßen wird.


Wir wünschen dem Verletzten Andy Lenner eine rasche Genesung und einen guten Heilungsverlauf. Den Langzeitverletzten Noah Bogensperger und Veljko Portic eine baldige Rückkehr zum Team.


Nachdem Tobias Steiner, Benny Kranz und Matthias Willnauer den Verein im Sommer verlassen werden, wünschen wir ihnen weiterhin sportlichen Erfolg.

Den angeschlagenen Spielern wünschen wir eine erholsame Zeit. Dem Trainerteam ein Dankeschön für ihre hervorragende Arbeit und eine nette Auszeit.


Fazit: Es war eine gelungene Frühjahrsmeisterschaft mit 24 erspielten Punkten mit denen der 10. Tabellenplatz erreicht werden konnte.

Dabei ist es uns gelungen mit Tobi Steiner den Torschützenkönig der 2. Landesliga zu stellen.

Leider wurde das angestrebte Ziel, das Erreichen eines einstelligen Tabellenranges, nicht ganz erreicht.


Die Sportliche Abteilung des A11 Rapid Oberlaa möchte sich bei allen Sponsoren, Gönnern und Unterstützern des Vereins bedanken, wünscht seinem Trainerteam, den Spielern, der Jugendabteilung, den Nachwuchsspielern, allen Zuschauern und Fans eine schöne Sommerpause und freut sich auf ein Wiedersehen im Spieljahr 2022/23.

Vorbereitungsbeginn: Montag, 18. Juli 2022, 19.00 Uhr


Die sportliche Leitung

Adrian Bleyer 💚




Internes Abschlussmatch mit anschließendem BBQ

Fotos: erfinderisch.at